Was heißt Integration?
Integration (aus dem Lateinischen „integrare“ = wiederherstellen) bedeutet allgemein formuliert einen wechselseitigen Prozess, an dem einzelne Menschen oder Gruppen als Minderheit und die sogenannte Mehrheitsgesellschaft aktiv beteiligt sind.
Dieser Prozess findet auf der politischen, rechtlichen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und kommunikativen Ebene statt. Er muss als gemeinsamer Anspruch von beiden Seiten getragen und als ständige Aufgabe immer wieder neu gefördert werden.
Für uns bedeutet das, zugewanderten Menschen im Rahmen der gesellschaftlichen Gegebenheiten in Deutschland Chancengleichheit in der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen,sie bei der Artikulation ihrer Interessen zu unterstützen und sie vor individueller oder kollektiver Ausgrenzung zu schützen. Dabei soll ihre nationale, kulturelle und religiöse Identität gewahrt bleiben.