Was bedeutet Hartz IV?

Das Arbeitslosengeld II (ALG II oder das so genannte Hartz IV) ist als Grundsicherung für Arbeitsuchende gedacht, die keine oder nur wenige Leistungen aus der gesetzlichen Arbeitslosenversicherung beziehen. Auch Arbeitnehmer mit einer geringen Bezahlung können ihr Gehalt durch ALG II aufstocken.

Mit diesem neuen Gesetz wurden 2005 die ehemalige Arbeitslosenhilfe und die Sozialhilfe für erwerbsfähige (= arbeitsfähige) Frauen und Männer zusammengelegt.

Vier Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um die „Grundsicherung für Arbeitsuchende“ zu erhalten. Sie müssen:

  1. zwischen 15 und 65 Jahren alt
  2. erwerbsfähig
  3. hilfebedürftig sein und
  4. in der Bundesrepublik leben

Zur Grundsicherung für Arbeitsuchende zählen die Kosten für den Lebensunterhalt sowie die Miete und Heizung. In Ausnahmefällen können auch Zahlungen für besondere Mehrbedarfe geleistet werden. Zusätzlich werden Beiträge für die Kranken- und die Rentenversicherung gezahlt.

Im Ennepe-Ruhr-Kreis ist das Jobcenter EN für die Grundsicherung für Arbeitsuchende zuständig.

Jobcenter EN, Regionalstelle Witten , Holzkampstraße 7b, 58453 Witten-Annen

Tel: 02302 – 2045711, -12, -13, -14 EMail: jobcenter-en@stadt-witten.de