Eltern haben individuelle und kollektive Rechte
Das Informationsrecht bedeutet, dass die Schule die Eltern beraten und informieren muss, und zwar in allen fachlichen, schulischen und pädagogischen Angelegenheiten, wie Leistungsstand, Bewertungsmaßstäbe und Wahl der Schullaufbahn.
Ferner haben Eltern das Recht auf Unterrichtsbesuch, auf die Klassenelternversammlung und auf die Wahl des Elternbeirats.
Eltern haben das Recht auf Einsichtnahme in die ihr Kind betreffenden Unterlagen, das bedeutet, dass sie die Schülerakte ihres Kindes anschauen dürfen und darüber Gespräche mit den betreffenden Lehrerinnen und Lehrern führen können.
Elternsprechtag

Die Schule ist verpflichtet, Eltern über alle, für das Schulleben wesentliche Fragen zu informieren. Diesem Ziel dienen Elternsprechstunden, Elternsprechtage, Elternabende, aber vor allem individuelle Gespräche mit den Eltern. Am Elternsprechtag (mindestens einmal im Schulhalbjahr) informieren die Lehrer in Einzelgesprächen die Eltern über die Entwicklung ihres Kindes in der Schule,  über sein Verhalten sowie über Lernerfolge oder Lernschwierigkeiten. Eltern hingegen informieren die Lehrer über ihre Kinder und die eigene Erziehungspraxis und auch über ihre Erwartungen an die Schule. Bei möglichen Problemen suchen sie gemeinsam nach Lösungen. Sie werden zum Elternsprechtag eingeladen. Das Gespräch dauert meistens nur 10 Minuten, also sollten Eltern sich im Vorfeld gut überlegen, was sie besprechen wollen.

Elternabende
Elternabende sind wichtige Treffen für Eltern und Lehrer. Hier bekommen Eltern Informationen über Fächer, Lerninhalte, Methoden und Unterrichtsprojekte, aber auch über Konflikte und Entwicklungen in der Klasse. Sie können sich gemeinsam über Erziehungsfragen austauschen und Aktivitäten wie Klassenfest, Projektwoche oder Klassenfahrten planen. Es ist im Interesse der Eltern und sehr sinnvoll und wichtig, an diesen Treffen teilzunehmen. Hier haben sie die Möglichkeit ihre Ideen und Wünsche in die Schule einzubringen und die Arbeit der Lehrer besser zu verstehen. Sie können die Meinung anderer Eltern erfahren, gemeinsam über Konflikte oder schulische Themen beraten und Entscheidungen treffen.