Möchten Sie sich in der Brauckstraße engagieren, und wissen noch nicht genau, wie… oder haben Sie eine Idee für Angebote? Senden Sie eine Mail an wohnen.soziales@stadt-witten.de

Jede inner- und außerhalb der städtischen Unterkünfte erbrachte soziale Betreuung und Integrationsmaßnahme wird von der Stadt Witten ausdrücklich begrüßt und unterstützt. Dabei ist wichtig, dass diese  Hilfe abgestimmt und pädagogisch sinnvoll eingesetzt wird.   Die Entscheidung über den Einsatz freiwilliger Hilfen und Unterstützungsleistungen für alle städtischen Unterkünfte, also auch die Brauckstraße, liegt bei der Stadt Witten.

Dabei gilt:

  • Für allgemeine soziale Angebote innerhalb der Unterkünfte erfolgt der Einsatz der freiwilligen Helferinnen und Helfer durch einen städtischen Sozialarbeiter. Die Abstimmung individueller sozialer Betreuungsbedarfe einzelner Flüchtlinge und der Einsatz von Helferinnen und Helfern erfolgt ebenfalls durch den städtischen Koordinator.
  • Angebote außerhalb der städtischen Unterkünfte werden von der Stabsstelle Integration mit allen städtischen Stellen und Unterstützern abgestimmt.